Hi! Ich bin Julia.

#detailverliebt

 

#schokosüchtig

 

#hundeverrückt

 

#verliebt in den rauhen Norden

 

#Leseratte

 

#Familienmensch

 

#kreativ

 

#liebe meinen Job

 

#Romantikerin

 

#manchmal chaotisch

 

#ohne Navi aufgeschmissen

 

#kuschelbedürftig

 

#verzaubert von den kleinen Dingen 

 

Ich könnte jetzt anfangen wie die meisten: meinen Lebenslauf runter rattern und meine Qualifikationen aufzählen. Was ich aber stattdessen mache: einfach mal was über mich erzählen!

 

 Man kann noch so tolle Qualifikationen, Weiterbildungen und Auszeichnungen haben, was doch am Ende zählt, ist das Ergebnis. Die Emotionen, die ich auf den Bildern festhalte, die Emotionen, die Du beim Betrachten empfindest.

 Spielt es da eine Rolle, wie viele Papiere ich vorweisen kann?

 

Damit tolle Bilder entstehen können, musst Du Dich in erster Linie vor der Kamera wohlfühlen. Das funktioniert, wenn bei uns die Chemie stimmt! Deshalb stelle ich mich hier vor, und deshalb duzen wir uns auch direkt!

 

Ich lebe mit meinem Freund und unserem Hund Pan, ein Deutsche Dogge – Rhodesian Ridgeback - Mix, in dem schönen Oer-Erkenschwick, neben Recklinghausen.

 

Ich liebe Tiere, besonders natürlich unseren Pan! Ich muss gestehen, er wird wohl viel zu oft von mir wie ein Mensch behandelt. Zumindest werde ich öfter komisch angeguckt, wenn ich mich mit ihm unterhalte.

 

Pan muss natürlich oft als Model herhalten, was er wirklich schon perfektioniert hat! Ein Hoch auf die Tube Leberwurst! :-D

(Pan kannst Du HIER kennen lernen).

 

 

Ich liebe die Natur, und eben auch natürliche Bilder! Am liebsten fotografiere ich unter freiem Himmel, mit natürlichem Licht.  Ich mag es gerne ungestellt! Es gibt kein: „Und jetzt: Cheeeese!“

 

(ok - ok, bei  großen Hochzeits-Gruppenfotos dann vielleicht doch mal)

aber ich möchte die Persönlichkeit einfangen, ganz ungezwungen, leicht und locker. Wir spazieren ein wenig, quatschen, und machen hier und da mal ein Foto, ganz entspannt.

 

 

Privat kann ich am besten bei einem Buch im Garten entspannen, da darf es dann auch ruhig ein wilde

Romanze sein, wie zum Beispiel „Vom Winde verweht“.

Ich liebe Cocktails, gönne ich mir aber viel zu selten, weil die gefühlt 10.000 Kalorien haben.

 

 Ich liebe den Norden; Wind, Sturm, Klippen, Wasserfälle, tosende Wellen!

Verliebt habe ich mich in Schottland;

Die Weite, die Einsamkeit, die rauhe See, traumhaft! Wer braucht schon 38 Grad im Schatten, Schwitzen und den ganzen Tag am Strand faulenzen, ich möchte lieber was sehen von der Welt und bin lieber in der „wilden Natur“.

 

Pan, mein Freund und ich sind oft mit unserem Wohnmobil unterwegs, immer wenn die Zeit es zulässt. Ich kann mir nichts schöneres vorstellen: Man liegt im Bett, hört die Wellen rauschen und kann aus dem Fenster in die Sterne schauen. Man macht die Tür auf und steht direkt mit den Füßen im Sand. Ein Traum!

Falls du mehr über unsere Reisen lesen möchtest,

dann schau doch auf unserem Reiseblog Die Roadies vorbei! Dort findest du spannende Geschichten über unsere Reisen und wunderschöne Landschaftsfotos.

 

Du möchtest noch mehr über mich erfahren?  10 sehr persönliche Dinge erzähle ich Dir HIER.