Februar-Shooting mit Bella

 

Daniela hatte mich schon mal im Studio besucht, um ihrem Mann tolle Bilder von sich zu schenken. Das war ein super Shooting und beim Quatschen  hatte sie mir schon von ihrer Vizla-Dame Bella berichtet und mir Fotos auf dem Handy gezeigt. Ich war direkt Schock-verliebt!

2 Monate später war es dann so weit und wir haben uns bei Minus 12 Grad früh morgens um 5:45 Uhr am Waldrand getroffen. Das frühe Aufstehen hat sich wirklich gelohnt und ich freue mich immer tierisch, wenn Kunden mir so sehr vertrauen, dass sie für mich an einem freien Morgen aus dem Bett quälen!

 

Während wir durch den Wald liefen zu dem Spot, den ich ins Auge gefasst hatte, hat die quirlige Bella die ganze Zeit Tannenzapfen oder Stöcke gesammelt und mich damit zum Spielen animiert, soooo süß!

 

Ich denke die Bilder sprechen für sich und das Frieren hat sich auf jeden Fall gelohnt 😍

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0